Westfälische: LGS mit Top-Leistungen für den Kreis Olpe

Vorne weg ist Carlotta Selbach zu nennen, die zwei neue persönliche Bestmarken aufstellte und zwei Qualifikationen zu den Deutschen Meisterschaften einheimste. 12,41s im Vor- und 12,43s im Endlauf mit Platz 5 sind über 100m ein ganz tolles Ergebnis. Betreuerin Christine Cordes war ebenso 'aus dem Häuschen' wie der Rest der Truppe! Am zweiten Tag folgten dann phänomenale 25,16s über 200m. Die Zeit war nur ganz leicht vom Wind verweht. Treppchen-Platz 3 war der verdiente Lohn. Mit zwei-mal 11,23s stürmte Julius Knoche zu Platz 5 im Finale der mU20 über 100m. Aufgrund eines Ziehens in der Leiste sagte er die 200m ab. Der 17-jährige Gymnasiast ärgerte sich über zwei "verschlafene" Starts und die um nur 3hs verpasste DM-Norm. Rang 4 von Alina Gierse im Kugelstoßen der WU20 (10,61m) war die zweitbeste LGS-Platzierung des Tages. Der 6. Platz mit 33,40m im Speerwurf komplettierte ihr gutes Auftreten. Natürlich soll nicht unerwähnt bleiben, dass sie auch an der top Mannschaftsleistung der LGS-4x100m-Staffel als Schlussläuferin beteiligt war: Startläuferin Alissa Radziewsky brachte den Stab in Schwung, mit Carlotta Selbach nahm das ganze Fahrt auf bevor Helena Grap die zweite Kurve meisterte und diesmal nicht auf die etatmäßige Schlussläuferin Paula Simon, sondern auf Alina übergab. Auch in dieser Formation blieb das Team mit 50,09s nur 2zs über ihrer PB. Platz 6 von 12 Teams - ein richtig gutes Resultat!

Knoten platzt auch bei Paula Simon

Paula Simon (W15) erreichte souverän das B-Finale über 100m bei den Westfälischen Meisterschaften der U16, die Anfang Juni in Recklinghausen ausgetragen wurden. Dort wurde sie nur hauchdünn geschlagen Dritte in 13,18s. Damit ist die junge Meggenerin wieder nahan ihrer Bestmarke.
Trainer Jochen Meyer war zufrieden und stellt eine aussichtsreiche Prognose: " Ein tolles Ergebnis. Ich denke, das es nur noch eine Frage der Zeit ist, wann Paula unter 13 Sekunden bleibt". Wie dynamisch Paula zu Werke geht, erkennt man auf dem Bild links...

DM-Norm für Jana Krippendorf

Gleich viermal blieb W40-Kugelstoßerin und LGS-Wurftrainerin Jana Krippendorf beim Abendsportfest in Warstein über der DM-Qualifikationsnorm. 9,60m waren für Zittau gefordert, mit 9,84m nach mehrmals 9,66m war der Knoten bei ihr endlich geplatzt! Die DM kann kommen und das neue Ziel - 10 Meter - ist ausgegeben... ;-)

Kreisrekord und Bestleistungen in Bad Oeynhausen

Die Meggenerin Alina Gierse ist mit 34,39m nun Speerwurf-Kreisrekordhalterin der U20, U23 und Frauenklasse. Mit 10,59m überbot sie zudem die Norm im Kugelstoßen für die Landesmeisterschaften in zwei Wochen in Hagen. Helena 'Helli' Grap steigerte sich im Weitsprung auf eine klasse Bestmarke von 4,89m. Die 5m-Marke ist in Sichtweite! Nur 13cm fehlen Jana Krippendorf noch zur DM- Norm im Kugelstoßen der W40. In Oeynhausen blieb sie mit 9,35m knapp unter ihrer PB. Helli und auch Alissa Radziewsky hatten über 100m viel Gegenwind und kamen nicht an Ihre sonstigen Marken heran. Bei Paula Simon platzte jedoch der Knoten und sie lief mit 13,13s bis auf 2hs an Ihre PB heran!

DM-Quali möglich...

49,91 Sekunden, die vor dem Tag jeder sofort "genommen" hätte, standen beim Staffelauftakt 2017 für die LGS zu Buche. Der erste Durchlauf scheiterte an Wechsel II. Beim zweiten Durchgang war dieser gut, aber I und III waren nur mit Abbremsen der Loslaufenden möglich. Viel Potential und nur 41 hs von der DM entferent: Alissa, Helli, Lotta und Paula.

Jana ist Westfalenmeisterin!

Begleitet wurde Jana von LGS-Trainer Jochen Meyer, der im Dress des TSV Kirchlinde Dritter im 100m-Sprint (14,24s) und Erster mit der Staffel wurde.
Mit drei Stößen jenseits der 9m-Marke konnte sich Jana Krippendorf (in der Klasse W40 deutlich vor die Konkurrenz setzen und gewann schließlich mit persönlicher AK-Bestleistung von 9,47m den Wetsfalentitel soueverän vor Frauke Prange (LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen) und Sandra Zilch-Schöneweiss (LG Olympia Dortmund).

Lotta in Kreuztal mit 12,64s

Carlotta Selbach lag viel daran, ihren Saisonstart von Attendorn über die 100m-Distanz zu verbessern. In Kreuztal gelang ihr dies eindrucksvoll mit 12,64s bei 1m/s Gegenwind. Rechnet man den Wind mit ein, ist sie damit nun besser als im letzten Jahr gestartet...

Neuer Kreisrekord? Freude bei Alina währt nur kurz...

Erster Wurf in neuer Saison mit neuem Gerät gleich mit Landes-Norm

Im Hagener Ischelandstadion wo in einem Monat auch die Landesmeister-schaften stattfinden, war an der Orga nicht aber am Einstand von Alina Gierse (17, Meggen) mit dem 600gr-Speer etwas zu verbessern: Obwohl die Beine langsam waren (10km-Lauf im Schulsport am Freitag) katapultierte sie direkt im ersten Versuch das Gerät auf 32,30m und hatte die Norm in der Tasche. Sogar eine Steigerung auf 33,03m war noch drin. "Wir sind überrascht, dass Sie mit dem neuen Gerät (600gr) direkt die 30m-Marke überboten hat. Sie hatte im Vorfeld nur zweimal einen Speer in der Hand“, äußert sich Trainerin Christine Cordes zufrieden. Nach einem Blick in die Rekordlisten hieß die frohe Kunde zudem "Kreisrekord", doch die Freude währte nur kurz. Fehlerhaft weist die Liste die falsche Leistung als OE-Rekord aus. Im Kugelstoßen standen 10,28m zu Buche. Mit mehr Frische geht es demnächst weiter auf die Jagd nach den 11 Metern...

Nachwuchs mit tollen Staffeln! Ben "Abräumer" des Tages...

Ben Tröster (10)
Ben Tröster (10)

Zufrieden und glücklich: Gleich 2 Staffeln konnten die Nachwuchstrainer Helena Grap, Johannes von Schledorn und Christine Cordes in Attendorn an den Start bringen. Beide kamen bei Ihrem Debüt auch ins Ziel. Bravo! (mU12: Etienne Wensing, Simon Skrodolies, Julian Korte, Ben Tröster. wU12: Maja Tröster, Mia Hoffmann, Milla Feistel, Franziska Ramm). Nicht zu stoppen war Ben Tröster. Dreimal Platz 1: Über 50m mit einer halben Sekunde Vorsprung, schöne 3,75m im Weitsprung und 25,50m im Schlagballwurf. Wow! Mit sehr guten 3,43m in einer tollen Serie siegte auch Schwester Maja im Weitsprung der W10. Und über 50m sprang ein schöner 2. Platz heraus (8,75s) nur ganz knapp hinter der Ersten. Mit guten Resultaten am Start waren auch Louis Droste, Yannik Dolle, Simon Skrodolies, Alina Krohne und Romy Jörres. Jana Hose konnte leider nicht dabei sein.

Klasse Ergebnisse trotz frühen Saisoneinstiegs 2017

Aleksej Telegin (Maumke)
Aleksej Telegin (Maumke)

Mit Einstellung seiner Bestmarke von 1,85m und Platz 1 im Hochsprung der Männer setzte der Maumker Aleksej Telegin (20) im Hansastadion ein erstes Ausrufezeichen. Zudem: Sein Fuß hielt und die Bänderdehnung scheint überwunden. Das macht den Kopf frei für die Saison. Sprinter Julius Knoche (17) zog nach, entschied das kreisliche Treffen mit dem Olper Niklas Butzkamm hauchdünn für sich (100m/11,45s) und präsentierte Marken, die angesichts des Gegenwinds, frühen Zeitpunkts und wenig Bahntraining aufhorchen ließen. Über 100m bließ ihm der Wind mit 3,0m/s ins Gesicht und über 200m stellte er in 23,44s trotz -0,8m/s eine neue PB auf. Carlotta Selbach rümpfte über die 12,97s über 100m die Nase, musste dort aber auch mit -1,9m/s zurechtkommen. Über 200m kam sie in 26,21s bereits nah an ihre Bestmarke. Paula Simon (15) startete mit 13,41s und Helena Grap mit 13,50s (-0,9) über 100m in die Freiluftsaison. Mit 10,42m fing diese im Kugelstoßen für Alina Gierse sehr viel besser an als zuletzt in der Halle. Mit 4,50m (Tröster) und 4,78m (Grap) samt Bestmarke hieß es je Platz 1 für unsere weitspringenden Helenas. Helena Tröster ließ auch den Konkurrentinnen über 75m (10,49s) keine Chance. Leider gibt es dazu keinen Windwert.

Top-Leistungen in Lüdenscheid und Rüthen

Als schnelle Bahn bekannt gab es im Lüden-scheider Nattenbergstadion gleich zweimal Grund zum Jubeln: In 12,29 und 11,16s lösten Carlotta Selbach u. Julius Knoche über 100m das Ticket zur U18-DM! In Rüthen bestätigten beide nun ihre gute Form: Carlotta blieb über 200m nur (25,82s) eine gute Zehntelsekunde über der DM- Quali und Julius bretterte die 100m in 11,44s herunter...

Saisoneinstieg: wU18-Staffel direkt mit DM-Quali

Erster Saisonauftritt, erstes Staffelrennen, erstes Mal in neuer Formation, beste Zeit der angetretenen U18-Staffeln, erstes Mal unter 50s-Marke, Bestleistung und erste DM-Quali. "Da muss man wohl zufrieden sein und Kritik könnte einem übel genom- men werden" (Kramer). In 49,89s legte das Quartett Alissa Radziewsky, Carlotta Selbach, Helli Grap u. Paula Simon die 4x100m zurück. Natürlich gab es bei den Wechseln aber noch "viel Luft nach oben".

Zweimal top, einmal Platz 1: Paula ist Westfalenmeisterin!

Zweimal Quali, zweimal angetreten, zweimal Vorlauf mit PB*, zweimal Final-Qualifikation, zweimal PB in den Endläufen und zweimal Top-Platzierungen – darunter ein Meistertitel! Das muss man sich wirklich aufschreiben um die dahinterstehende Effektivität zu begreifen. Begeisterung auch im Trainer-Team mit Florian Tomaschewski, Jochen Meyer und Christian Kramer. „Wahnsinn“, heißt es unisono. Starker Einsatz der Athletinnen, stark gecoacht von Ersatzbetreuerin Carlotta Selbach und dass man in den letzten Tagen nochmal an mehreren Rädchen gedreht hatte und sämtliche Planungen aufgingen musste man nicht verheimlich. Mit den 60 Metern der W14 drückten Paula Simon aus Meggen (8,16s) und Smilla Selbach aus Maumke (8,54s) einer der stärksten Tageskonkurrenzen in der LA-Halle des Ahorn-Sportparks in Paderborn ihren Stempel auf! Klasse! (*Persönliche Bestleistung)

Carlotta Selbach ist WP-Sportlerin des Jahres im Kreis Olpe

Im eigenen Lager unerwartetes Ergebnis bei der Feierstunde von Krombacher und WP/WR im Februar im Schützenhaus in Rüblinghausen: Carlotta blieb bis "ganz zum Schluß" sitzen und musste erst als Letzte aufstehen und ihren Preis abholen. Damit hatte sie aber die Wahl zur WP-Sportlerin des Jahres 2015 im Kreis Olpe gewonnen, was sie Lesern und vor allem den Usern (derwesten.de) und natürlich auch Sympathie und sportlicher Leistung zu verdanken hat. Gratulation.

Starter-Fortbildung mit Jonas Rannefeld

Zu einem Lehrgang für erfahrene Starter weilte Jonas Rannefeld vom LGS-Stammverein TV Heggen am letzten April-Samstag in der Sportschule Kaiserau in Kamen-Methler.

Von 10.00 - 18.30 Uhr standen theoretische und im Rahmen eines Sportfestes auch praktische Inhalte auf dem Programm.Regelstand, Nullpunktkontrolle, Fehlstartregel, Zusammenarbeit mit dem Starter- Team und Schiedsrichter, Sicherheit, Waffenrecht, Bahnlinierungen und Hürdeneinstellungen waren einige davon... (flvw.de)

Ulla Cordes Dritte bei NRW-Meisterschaften

Bei optimalen äußeren Bedingungen fanden am 19.04. die NRW- Meisterschaften im 10km-Straßenlauf in Lippetal-Herzfeld statt. Einzige Teilnehmerin der LG Südsauerland war Ulla Cordes. Nach mehrwöchiger verletzungsbedingter Trainingspause im März zeigte sie aufsteigende Form und lief in 46:28min auf einen guten 3. Platz in der AK W55.

Im Vorfeld starteten Ulla und Tochter Christine Cordes beim nach- geholten Obernau-Silvesterlauf. Über 10km gelang es Christine erstmals ihre Mutter zu schlagen. Auf welligem Kurs lief Christine in 47:15min zum W30-Sieg. Ulla benötigte 48:20min und errang Platz zwei der W55. Info-Link WD/NRW-Meisterschaften.

Helena Tröster mit 'komplettem Medaillensatz'

Sind die Jugendlichen ab U16 bereits in der „Off-Season“ und können beim Schwimmen, Wassertreten oder ein- fachem Relaxen im Whirlpool regenerieren, so war der LGS-Nachwuchs noch beim letzten Hallensportfest des Winters in der Dortmunder Körnig-Halle. Die Trainer Florian S. und Johannes konnten Top-Leistungen, gute Platzierungen und zahlreiche persönliche Verbesserungen vermelden. Ben Tröster (M8) ging in der U10 über 50m an den Start und kam in 9,14s auf Platz 18 (von 55) und war damit Vierter unter den Achtjährigen.  Johannes von Schledorn: „Helena konnte sich einen ganzen 'Medaillen- satz' abholen. Sie wurde Erste im Hochsprung (1,31m) und jeweils mit Personal Best Zweite im 50m-Lauf (7,68s) und Dritte im Weitsprung (4,14m). Wichtige Wettkampf-erfahrung sammelten auch Maxim Popov, Etienne Wensing und  Maja Tröster.

Kadermaßnahme in Leverkusen

Zu einer Maßnahme des NRW-Kaders Sprint weilten Carlotta Selbach und Christian Kramer in der LA-Halle in Leverkusen-Manfort. Nach Sportpsychologie am Vormittag waren nachmittags Videoanalysen der Beschleunigungs- und zyklischen Sprintphase an der Reihe. Ein, zwei Tipps konnte das Gespann mit nach Hause nehmen.

Donnerwetter II - Carlotta mit zwei westfälischen Vizetiteln

Wiedermal ließ Carlotta Selbach ein Donner-wetter auf die Bahn niederprasseln. Wegen Zeitkollision und erhöhter Störungsanfälligkeit, hatte sie sich mit ihren Trainern Jochen Meyer und Christian Kramer gegen die Hürden und neben den 60m erstmals bei Westfälischen auch für die 300m entschieden. Zwei Vizetitel in zwei PBs nach langer Saison sprangen dabei für die Altenhundemerin heraus. In 8,03s hat Lotta nur Lilli Hagemann vom TV Wattenscheid über 60m den Vortritt gelassen. Über 300m war eine Münsteranerin knapp vorne. Was sich wegen dem Einholen kurz vor´m Ziel und der Erschöpfung zunächst wie eine Niederlage an- fühlte, wurde schnell als toller Erfolg erkannt – schließlich verbesserte Carlotta ihre PB über 300m um über eine Sekunde (42,82s)!

Top Leistungen - egal ob Saisonausklang oder Generalprobe

Carlotta Selbach nutzte die letzte Chance zur 300m-Quali zu den Landesmeisterschaften und absolvierte über 60m eine gute Generalprobe. Ferner wurden mit Blick auf den kommenden Sommer "erste Bekanntschaften" mit den längeren Sprintdistanzen gemacht: Premiere also für Helli (28,50s) und Julius (25,79s) über 200m. Für Benjamin war es nach Verletzungspause (Arbeitsunfall) der erste Wett- kampf den er in 7,83s über 60m solide bewältigte. Zum Saisonausklang noch in Topform präsentierte sich Alina Gierse. Die in Dortmund Kugel stoßende Speerwerferin aus Meggen setzte sich mit 11,48m im 2. Versuch an die Spitze des Feldes und gab die Führung auch nicht mehr ab.

Sportlerehrungen - von Fremdschämen bis Fließband

Nach der (priv.) Sportlerehrung von Westfalenpost/Krombacher im Rüblinghauser Schützenhaus stand für die LGS am 20. Februar „vor der Haustür“ im Meggener PZ die mit acht Kandidaten bislang erfolgreichste Kreissportlerehrung an. Für beide Ehrungen gebührt den Ausrichtern Dank - eine Ehrung ist ein tolles Feedback für den Aktiven und gibt anderen Jugendlichen Orientierung.

Die Umsetzung veranlasst beide Male jedoch zu Überlegungen. Ob die Westfalen- post die Ehrung als 'Leservotum' bezeichnen sollte ist ebenso fragwürdig wie das Verlesen selbstgeschriebener Laudatien. Und warum eine Kreissportlerehrung 50 min bis zur Ehrung des ersten Sportlers benötigt und vor dem Handschlag bereits die nächsten zwei Kandidaten aufgerufen werden, wurde ebenso diskutiert wie die 'netten' aber sportfachlich und -pädagogisch fragwürdigen Kinderehrungen.

Aleksej Telegin "Star" der Kreis-Hallenmeisterschaften

Der Kreisrekord im Kugelstoßen (11,61m) von Alina Gierse ragte ebenso weit heraus und auch 10,55m von Benjamin Grap mit der 6kg-Kugel waren nicht schlecht, doch der Top-Act des Tages war eindeutig die 1,85m im Hochsprung des Maumkers Aleksej Telegin. Kinderaugen gingen auf, kleine Interviews wurden geführt und die Zuschauer gingen richtig mit. LA in Hundem-Lenne - eine klasse Werbung für unseren Sport!

Top Meeting, top Niveau, top LGS-Athleten!

Meeting-Rekord W11, Helena
Meeting-Rekord W11, Helena

Das Unna-Masters ist ein deutschlandweit renommiertes Hochsprung-Meeting, bei dem ein hohes Niveau (z.B. 2,19m von Sebastian Kneifel) gezeigt wird. Erstmals waren mit Aleksej Telegin und Helena Tröster zwei Aktive der LG Südsauerland dabei. Aleksej wurde Siebter und trug mit persönlicher Bestleistung von 1,85m ebenso zum guten Niveau bei wie Helena Tröster, die hochgemeldet in der W12 Vierte wurde und mit 1,32m einen neuen Meeting-Rekord für 11-jährige aufstellte! In den ersten beiden Versuchen scheiterte die Kirchveischederin mit einer PB von 1,35m zudem nur knapp an 1,36m. (Ergebnisse / Fotos / Videos)

Deutsche Bestenliste: Carlotta mit Top-Rang 6

Die gerade erschienenen Deutschen Bestenlisten des Vorjahres offenbaren eine tollen Nachricht: Carlotta Selbach kam mit Ihren 12,49s, gelaufen für den Landesmeistertitel, deutschlandweit auf den sehr guten 6. Platz! Damit hat sie zusammen mit Leif Gunkel vom befreundeten SC Fretter im Kreis die beste Einzelplatzierung vorzuweisen. Zudem: In den Westfälischen Bestenlisten wimmelt es nur so von LGS-Athleten: Michael von Schledorn (1./Drei), Alina Gierse (2./Speer), 7K-Team (3.) u.v.m.. Auch Paula Simon (W12) ist im Sprint bereits vertreten. Weitere Infos: DBL2014 / WBL2014.

Leverkusen: Alina Gierse Fünfte in NRW

Mit einer Winter-Bestweite von 37,29 Metern und einem hervor- ragenden 5. Platz der U18-Speerwerferinnen in NRW kehrten Alina Gierse und Trainer Florian Tomaschewski aus dem Ernst-Jacobi-Stadion in Manfort zurück. Mit zwei weiteren Würfen um die 36m zeigte die junge Meggenerin eine gute Serie und sorgte für Optimismus beim Trainer: "Mit etwas mehr Lockerheit am Anfang und stärkeren Zug am Ende können wir die 40m anpeilen", so Tomaschewski. Alina, die Dritte der FLVW-Wertung wurde, hatte im Einwerfen sogar noch weitere Würfe gezeigt.

Westfälische U18: Julius Knoche im 60m-Finale

Mit der sechstbesten VL-Zeit qualifizierte sich Julius Knoche für die 60m-Finalläufe bei den U18-Landesmeisterschaften und wurde dort in neuer PB von 7,51s Achter. Eine Top-Platzierung - erst recht für ein "Dezember- Kind" des jüngeren Jahrgangs. Helena Grap (10,40s) und Florian Schulte (7./10,16s) wagten sich erfolgreich über die Hürden in der neuen Altersklasse. Michael v. Schledorn (3./10,48m) war im Dreisprung am Start und Alina Gierse wurde Siebte im Kugelstoßen. (Links: Archivbild, Helena Grap)

Landesmeisterschaften U20: Aleksej mit 5. Platz

Enttäuschende, einseitige Presseberichterstattung trotz guter Leistung

Dass auch 1,87m drin sind, zeigt das Bild links, welches im dritten und besten Ver- such von Aleksej aufgenommen wurde. Christian Kramer: "Mehr Sprünge, mehr Sicherheit im Anlauf, dann klappt´s". Mit Platz fünf waren Athlet und Trainer-Team aber sehr zufrieden. Dass Aleksej Telegin die 1,82m im ersten Versuch schaffte, war sprichwörtlich "Gold wert"...

Weltmeisterschaften im Warten...

Julius u. Alissa dennoch mit 60m-PB, Alina mit abermaligem Kreisrekord...

Das Beste vorab: Julius in 7,63s über 60m - top. Alina mit 11,49m im Kugelstoßen - ebenfalls. Alissa über 60m in 8,53s - klasse. Bestleistungen fielen also auch diesmal wieder en masse - was bei den Rahmenbedingungen keine Selbstverständlichkeit war!

Weiterlesen

WP/WR-Sportlerwahl - Licht und Schatten...

Eine Ehrung ist "das Brot des Sportlers" und eine gute Sache. Nicht nur als Sportler/in des Jahres sondern auch als Nominierte/r darf man sich wertgeschätzt fühlen. Was jedoch, wenn sich Fragen ergeben und Antworten ausbleiben? Aus LGS-Sicht ist z.B. zu fragen, warum eine Landesmeisterin nach Normerfüllung, Endlaufqualifikation und Sieg (bei sehr starker Konkurrenz) nicht unter den Vorschlägen ist? Einem direkten Vergleich innerhalb und außerhalb unserer Sportart hält die Leistung von Carlotta Selbach stand. Vollzieht man einen aus der Sendung "Hart aber Fair" bekannten "Faktencheck" können manche Angaben jedoch nicht standhalten. Klingt hart? Ist bzw. wäre aber fair...!

Mit Alina Gierse hat die LGS aber eine Kandidatin, um deren Unterstützung wir bitten. Link.

Daumen hoch: Ouvertüre grandioso...

Was Helena Grap, Carlotta Selbach, Alina Gierse und Helena Tröster mit den beiden Trainern Florian Tomaschewski und Sabrina Cordes zum Saisoneinstieg bereits boten, das kann man nicht mehr anders beschreiben... "Es hat immer gute Saisoneinstiege gegeben - v.a. in der Halle - aber an so was kann ich mich nicht erinnern", ist auch LGS-Chef Christian Kramer voll des Lobes.

Weiterlesen

Herbst der Fortbildungen

Aus- und Fortbildung steht bei unserer Gemeinschaft hoch im Kurs. So auch im Jahr 2014. Trainerin Christine Cordes und Sporthelferin Alina Gierse weilten zur Fortbildung im Speer- wurf in der Sportschule Kaiserau. Trainer Christian Kramer zog es für eine Fobi im Sprint nach Rhede und im Hochsprung nach Leverkusen. Flankiert wird die gute Fortbildungs- bereitschaft durch den Besuch vieler Kadermaßnahmen und die gute Kommunikation mit den Stützpunkttrainern. Für 2015 sind gleich mehrere Fachtrainerausbildungen geplant...

TuS Silberg-Varste neuer Stammverein der Gemeinschaft

Der TuS 09
Der TuS 09

Nähe und gutes Miteinander führten nun zur erneuten Mitgliedschaft des TuS Silberg-Varste in der LG Südsauerland. Auf eine gute Zusammenarbeit wird in Kürze sicherlich noch angestoßen. Getreu ihrer offenen Ringe ist die LGS stets froh, wenn sich Kooperationen nicht nur zum Vorteil einzelner Vereine, sondern von Athleten, Vereinen und Sportart gleichermaßen ergeben.

NRW-D-Kader: Neue Chance auf nutzbringende Förderung

OE-Kader-Mädels.  Mit Alina und Carlotta...
OE-Kader-Mädels. Mit Alina und Carlotta...

Mit Alina Gierse (14/Speer) und Carlotta Selbach (14/Sprint) gehören nun zwei Athletinnen der LGS dem D-Kader als erster richtiger Förderstufe im Kadersystem von FLVW/DLV an. Nachdem der "Perspektiv-Kader" im Vorjahr nicht nur bei der LGS mehr Fragen als positive Eindrücke hinter- ließ, werden die Karten nun neu gemischt. Beide Mädels absolvierten bereits eine erste Einheit bei Thomas Prange und Thomas Stienemeyer in Dortmund. Die LGS-Trainer erhoffen sich eine gute Zusammenarbeit und Kommunikation.

Zehn-/Siebenkampf: Bestleistungen und Rekorde

Tolle Atmospähre und prima Gastfreundschaft erwartete LGS in Rheine

Leider noch gerissen: Aleksej bei 1,84m.
Leider noch gerissen: Aleksej bei 1,84m.

Wieder war der Ausflug der LG Südsauerland ins gut ausgestattete Jahnstadion in Rheine Garant für gute und sogar Kreisbestleistungen. Aufgrund eines Schulaustauschs einiger Jungs, war die LGS in diesem Jahr mit einer kleineren Gruppe als im Vorjahr am Start. Carlotta Selbach, Helena Grap, Alina Gierse u. Alissa Radziewsky bildeten aber wiederum ein U16-Mehrkampf-Team. Dieses verbesserte den eigenen Siebenkampf-Kreisrekord auf nunmehr stolze 9.537 Punkte.

Weiterlesen

NRW-Kader 2014/2015

Alina Gierse und Carlotta Selbach erhalten Einladung von Winfried Vonstein

Winfried Vonstein
Winfried Vonstein

Zum Ende einer Freiluftsaison erfolgen stets die Kadernominierungen durch NRW-Leistungssportkoordinator Winfreid Vonstein. Nachdem Carlotta Selbach bereits 2013/2014 zum FLVW-Perspektiv-Kader Sprint gehörte, ist der NRW-Kader nun die zweite Stufe im Kadersystem des DLV. Eine Anerkennung und Förderung, über die sie sich ebenso freuen darf wie Alina Gierse im Speerwurf. "Hoffentlich lehrreich, in jedem Fall aber eine Motivation", so das LGS-Trainer-Team unisono.

Länderkampf: Alina Gierse im FLVW-Team gegen Holland

Mit Alina Gierse gehörte erstmals eine LGS-Athletin zum westfälischen Aufgebot beim Länderkampf gegen die Niederlande. In Rheine traf die junge Meggenerin neben Athleten aus der Kreuztaler und Attendorner Nachbarschaft auch auf bekannte Konkurrenz der zurückliegenden Landes- und Regionalmeisterschaften. Mit diesen startete sie nun im Verbandsdress und schlug sich dabei sehr gut. Ihre 36,69m im Speerwurf bedeuteten wertvolle Punkte für das Team, welches insgesamt knapp unterlag, bei den Mädels aber ein Unentschieden schaffte. Leider musste mit Michael von Schledorn der Fünftplatzierte der Westdeutschen Meisterschaften seine Teilnahme im Dreisprung absagen.

Beim Länderkampf Westfalen-Holland in Rheine: Alina Gierse aus Meggen (Untere Reihe, 6.v.r.)
Beim Länderkampf Westfalen-Holland in Rheine: Alina Gierse aus Meggen (Untere Reihe, 6.v.r.)

Kreis-Mehrkämpfe: Helena Tröster (W10) ragt heraus

Junge Grevenbrückerin mit top Vierkampf - LGS diesmal mit Rumpf-Team

Helena Tröster (W10).
Helena Tröster (W10).

Schulfahrt, Schützenfest, Länderkampf, Trainerurlaub - die Kreis-Mehrkampfmeisterschaften standen 2014 unter keinem guten Stern. Dazu kam wiederholt die nicht nachvollziehbare Weigerung des Ausrichters LC Attendorn, den leicht darstellbaren Fünkampf der mU18/mU20 (wie 4K der U16 nur plus 400m) mit anzubieten. Die LGS-Vorsitzenden Rannefeld und Kramer kopfschüttelnd: "Da es keinen sachlichen Grund für diese Weigerung gibt, bleiben uns nur Spekulationen". Im Vorjahr wollte die LGS mit einem ganzen 5K-Team antreten. Obwohl reguläre, vielfältige und gut besuchte

Weiterlesen

Lennestadt ist spitze!

Auch F+B-Leichtathletik mit fast 1000 Sportabzeichen top aufgestellt!

Ulrich Rauchheld.
Ulrich Rauchheld.

Zum zehnten Platz des Kreises Olpe im Sportabzeichenwettbewerb auf NRW-Ebene konnte 2014 besonders die Stadt Lennestadt mit 934 abgelegten Sportabzeichen beitragen. Oberster Erfolgsgarant war das 1955er Gründungsmitglied der Kreis-Leichtathletik sowie LGS-Stammverein TV Grevenbrück. Unter der Leitung von Sport- abzeichenobmann Uli Rauchheld nahm der TVG mit 10,78 % seiner Mitglieder unangefochten den ersten Platz der kreislichen Vereinswertung ein. Ebenfalls unter den ersten zehn Platzierten rangieren der TV Kirchhundem (Walter Vollmerhaus) und die TSG Lennestadt (Dirk Büdenbender).

Trainerausflug 2014

Alle in einem Boot - nur Mattes macht´s Foto...
Alle in einem Boot - nur Mattes macht´s Foto...

Am Samstag, 30.08. war es soweit. Das Ziel wurde vom Orga-Team Brinie & Jenni zuvor nicht verraten. "Zieht euch so an, dass ihr auch mal nass werden könnt", hieß es im Vorfeld. Warum, sieht man auf dem Foto. Start in Neuss, über Erft und Rhein bis Düsseldorf Altstadt, wo dann fein gespeist wurde und der Abend im Sousalitos ausklang. Fazit: Gelungene Tour - jederzeit wieder!

Westdeutsche Berglaufmeisterschaften in Bad Berleburg

Eva, Ulla und Ulrike...
Eva, Ulla und Ulrike...

Mit gutem Erfolg (2 x 3. Platz u. 1 x Titel/Ulla) kehrten die drei "Bergziegen" der LG Südsauerland Eva Jansen, Ulla Cordes und Ulrike Wilbrand  von den diesjährigen und letzten Westdeutschen Berglauf- meisterschaften in Berleburg zurück. Ein Lauf in der Sonne, langsam ansteigend und gut organisiert. Trotz 7,6km Länge aber mit nur 370hm. Der DLV fordert künftig mind. 700hm - ein KO-Kriterium für die westdeutschen Mittelgebirge. Ein fünfter Rang in der Teamwertung der WHK komplettierte den Tag.

Jugend-DM U16 ist Spitze der diesjährigen Entwicklung

LGS-Staffel-Power: Carlotta, Helena, Alissa u. Alina.
LGS-Staffel-Power: Carlotta, Helena, Alissa u. Alina.

Wer hätte gedacht, dass mit einem Titel auf Landes-, einem weiteren auf Regionalebene und der jetzigen DM- Teilnahme in 2014 überragende Er- folge der LG Südsauerland zu Buche stehen würden? "Zudem ist alles hausgemacht", weist Trainer Jochen Meyer auf eine klar für die LGS und ihre Ausbildungsstärke sprechende Tatsache hin. Wer die Art und Weise - insbesondere technische Merkmale - beurteilen kann, ...

Weiterlesen

Speerwerferin Alina Gierse mit Training in Leverkusen

Trainer Florian Tomaschewski.
Trainer Florian Tomaschewski.

Kürzlich waren Allrounderin und Speerwerferin Alina Gierse und LGS-Wurf-Coach Florian Tomaschewski einer Einladung von Kadertrainer Thomas Stienemeier zum Training nach Leverkusen gefolgt. Beide kehrten mit tollen Eindrücken und in ihrem bisherigen Weg bestätigt aus der Heimat zahlreicher nationaler und internationaler Wurf-Profis zurück. Leider weilten z.B. Linda Stahl & Co. schon zur EM in Zürich, so dass es keine zufällige Begegnung geben konnte. (Ähnlich erging es bereits LGS-Trainer Kramer als er kurz vor der WM 2009 die Trainingsanlage von Hochspringerin Blanka Vlasic in Split/Kroatien besuchte ;-)...

Jubiläum: Gute Leistungen und viele Gratulanten

Julius Knoche, Florian Schulte und die 4x100m-Staffel der wU16 mit PBs

Florian Schulte (M15/LGS).
Florian Schulte (M15/LGS).

Gute Leistungen deuteten sich bei den "fliegenden Sprints" am Anfang bereits an. Viele LGS-Athleten lieferten Bestmarken ab oder sprinteten trotz Regens nah an diese heran. Julius Knoche erwischte danach gute Rahmenbedingungen und stürmte zu 12,02s über 100m. Der Grevenbrücker Florian Schulte schraubte seine 200m-Zeit auf 25,33s und feierte wie Julius (10,14m) eine gelungene Dreisprung-Premiere (10,30m). Die 4x100m-Staffel der wU16 mit Alissa Radziewsky, Carlotta Selbach, Alina Gierse und Helena Grap unterbot ihre eigene PB um 2/10-Sekunden (50,80s). Ein Debüt gab auch die LGS-Frauen-Staffel - dies in der Besetzung "zweimal Sternberg und zweimal Cordes".

Weiterlesen

LG Südsauerland feiert "Zehnjähriges"...

2004 - 2014: Gemeinschaft mit erstem runden Jubiläum!

10 Jahre junge Dame...
10 Jahre junge Dame...

"Zum 10-jährigen Bestehen wird kein Fass aufgemacht", so der 2. Vorsitzende Jonas Rannefeld. Aber spurlos vorbeiziehen soll das Jubiläum nicht, schließlich wurde viel geleistet. Generell sind Ge- meinschaftsansinnen schwierig; in Westfalen, im Sauerland und erst recht hier bei uns. "Viele blicken nur auf sich und verkümmern dabei zu Trabanten anderer Vereine, statt gleichberechtigter

Weiterlesen

Prothesen-Diskussion: Bärendienst für die LA... (Meinung)

Ich habe selten eine für unseren Sport und seine nicht gerade in Aufmerksamkeit baden- den Protagonisten so unwürdige, schlecht vorbereitete und sich ständig wiederholende Berichterstattung gesehen wie im aktuellen Sportstudio des ZDF am Samstagabend und am Sonntag nochmal in der ARD). Siehe/höre (Podcast) auch WDR2 - Klartext

Weiterlesen

Deutsche Senioren-Meisterschaften in Erfurt

LGS-Trainer Jochen Meyer holt Titel im Dreisprung

Schöner Erfolg. Bei den dreitägigen Deutschen Senioren-Meisterschaften der Altersklassen ab M/W35 aufwärts war auch der Meggener LGS-Disziplinentrainer Jochen Meyer mit am Start. Im gleichermaßen ehrwürdigen wie schmucken und für diesen Anlass schon oft gastgebendem Steigerwaldstadion war er dabei einzeln und auch im Team erfolgreich. Musste er sich über 100m mit Platz 5 und in der 4x100m-Staffel noch mit Platz 3 begnügen, durfte Jochen im Dreisprung (10,28m) ganz oben auf´s Treppchen!

(links: Jochen Meyer in der Mitte der weiteren Platzierten Winfried Weires, 2. Platz und Reinhard Rhaue, 3. Platz)

Nominierungen zum Länderkampf Westfalen - Niederlande

Alina und Michael nominiert, Carlotta auf Abruf bereit...

Michael von Schledorn.
Michael von Schledorn.

Anfang Juli bekamen Alina Gierse aus Meggen und der Greven- brücker Michael von Schledorn Post vom FLVW-Leistungssport- koordinator Winfried Vonstein. Enthalten war die Einladung und Nominierung zum 39. Ländervergleichswettkampf Westfalen vs. Niederlande in der U16. Am 05. September ist das Team erst zu einer abschließenden leichten Trainingsmaßnahme ins SportCentrum nach Kamen-Methler ("Kaiserau") und einem gemeinsamen Abendessen eingeladen und bricht dann am nächsten Tag mit dem Mannschaftsbus zum Wettkampf nach Rheine auf.

Weiterlesen

Paukenschlag II - Alina Gierse ist Westdeutsche Meisterin!

Michael von Schledorn auf tollem 5. Platz im Dreisprung...

Regen, Regen, Regen und Bääääääm!!!
Regen, Regen, Regen und Bääääääm!!!

Eines haben die beiden, Alina und Micha, gemeinsam: Die besten Trainer für ihre jeweilige Spezialdisziplin im ganzen Kreis Olpe! Florian Tomaschewski (Speer) und Jochen Meyer (Drei) sind ganz klar die Väter der Erfolge im Essener Stadion "Am Hallo". Akribisch war die Vorbereitung, die sich mit Platz 1 und 5 auf Regionalebene (vglb. Regional-/3. Bundesliga im Fußball) aber mehr als auszahlte. Beides waren veritable Erfolge bei starker Konkurrenz.

Weiterlesen

OE-Premiere: LGS bestreitet Team DM - Qualifikation

Gutes Mannschaftsergebnis und Top-Einzelresultate in Kreuztal

Top-Team mit Top-Typen!
Top-Team mit Top-Typen!
Carlotta Selbach setzt sich an Platz 1 der West- fälischen Bestenliste im 80m-Hürdensprint der W14!

Zum wiederholten Male hagelte es für die LG Südsauerland Einzelbestleistungen. Doch an diesem Tag in Kreuztal stand eigentlich das Mannschaftsresultat im Vordergrund. Mit 9.449 Punkten stellte die gemischte U16 der LGS eine erstmalige Kreismarke für diesen Wettkampf auf.

Paukenschlag - Carlotta Selbach ist Westfalenmeisterin!

Top-Ausbeute der LGS in Paderborn - Aushängeschild des Kreises...

W14-Athletin der LG Südsauerland gewinnt 100m-Konkurrenz der Landesmeisterschaften
 
Carlotta Selbach, LG Südsauerland (3.v.l.)
Mit einem Titel, einem dritten, zwei fünften Plätzen und einer B-Finalteilnahme bei nahezu ausnahmslos erreichten Bestleistungen mauserte sich die kleine LGS bei diesen Landesmeisterschaften wahrlich zum Aushängeschild des Kreises Olpe.
 

Nach 12,53s im Vorlauf stürmte Carlotta Selbach von der LG Südsauerland mit abermalig verbessertem Kreisrekord von 12,49s zum Titel dieser Landesmeisterschaften des Landesverbandes Westfalen (FLVW) über die prestigsträchtige 100m-Distanz. Da bei der Vorlaufschnellsten Lilli Hagemann vom TV Wattenscheid im Finale eine alte Verletzung aufriss, war der Weg für Carlotta frei, die bei sehr starker Konkurrenz - viele Mädels mit guter 12er Zeit - aber auch präpariert und zur Stelle war!

Einen sehr guten 3. Rang erreichte die Meggener Speerwerferin Alina Gierse mit 34,86m.

Kreis-Einzelmeisterschaften "An der Habuche"

Lichtblicke, Rekorde, Normerfüllungen und gute Organisation...

U16-Jungs nach 100m-Finale mit Kreismeister Julius (re.)
U16-Jungs nach 100m-Finale mit Kreismeister Julius (re.)

Weder "Kindermeisterschaften" noch konkurrenzlose Eintönigkeit erlebten die Zuschauer bei guten äußeren Bedingungen auf sichtbar "in Schuss" gebrachten Anlagen im Grevenbrücker Stadion. Der Anteil der Kinder an den Gesamtteilnehmern sank sogar von 54,66% im Vorjahr auf nun 47,89%. Ein passend getrickter Zeitplan bot den Athleten ferner die Möglichkeit vielfacher Starts als auch für block-spezifische Einsätze.

Weiterlesen

Punktlandung bereits im ersten Versuch

4x100m-Staffel der wU16 mit Qualifikation zu Deutschen Meisterschaften

Quali erledigt: Alina, Alissa, Helli u. Lotta.
Quali erledigt: Alina, Alissa, Helli u. Lotta.

Es hat wieder mal BÄÄÄMM gemacht. Beim Abendsportfest des SC Olpe trat die LGS mit insgesamt 21 Athleten/innen vorwiegend aus dem Altersbereich "U16 aufwärts" an, absolvierte 42 Einzel- und vier Staffelstarts und erzielte dabei 30 persönliche Bestleistungen (PB), zwölf Saisonbestleistungen (sb) vier Kreisrekorde und elf Qualifikationsnormen. Eine Punktlandung gab es für die vier Staffelmädels (s. li.) mit 51,00s und der Qualifikation zur U16-DM im August in Köln!

Mehrkampf Kreuztal: Donnerwetter Lotta...

7K-Team-Kreisrekord, Hürden-JBL in OE und 12,86s über die 100m

7K-innen: Carlotta, Alina und Helena.
7K-innen: Carlotta, Alina und Helena.

Erste Nachricht: Die LGS hat seit letztem WE drei 3000-Punkte-Siebenkämpferinnen in der wU16 und verbesserte den Kreisrekord im Team-7K. Und das mit tollem Sportsgeist und Kämpferherz! Als nächstes sei der gute wettkampfsportliche Wiedereinstieg von Michael v. Schledorn (mU16) vermeldet. 4 PBs im 4-Kampf, im Weitsprung erst- mals über der 5m-Marke und stark verbessert im Kugelstoßen ist das Fazit nach langer WK-Pause.

Weiterlesen

Saisoneinstieg: Top-Ergebnisse beim Hansemeeting

Klasse Leistungen und Top-Platzierungen trotz Kälte und Gegenwind

Top: Helena Tröster W10
Top: Helena Tröster W10

16 erste Plätze und unzählige Podestränge obgleich es zwei Ausfälle gegeben hatte verschafften der LGS einen tollen Tag trotz wiedermal Kälte und kräftigem Gegenwind in Attendorn. Mit gleich drei Siegen setzte sich Helena Tröster (W10) gegenüber starker Konkurrenz durch und war damit "Königin" im Hansastadion. Das Grevenbrücker Mädel aus der Trainingsgruppe von Eva von Schledorn zeigte in 8,51s über 50m, mit 1,17m im Hoch- und 3,74m im Weitsprung sehr tolle Leistungen! Bei den "Älteren" setzten Alina Gierse und Carlotta Selbach erste Ausrufezeichen. Alina stieß die 3kg-Kugel auf 10,44m (z.Vgl. 2013: 8,10m). Carlotta Selbach trommelte die 100m nach schlechtem Start bei 3,3 m/s Gegenwind in neuer PB von 13,42s herunter! Ergebnislink.

Weiterlesen

Gemeinsam wird angepackt...

Sportamt, Bauhof, Sportverband und LG Südsauerland für die Stadt

Gemeinsam die Ärmel hoch und dran - ist das Motto von Stadt Lennestadt, Stadtsportverband und LG Südsauerland. Nach gemeinsamen Gesprächen und mit vereinten Kräften werden "Baustellen" des 16 Jahre alten Leichtathletik-Stadions an der Habuche wieder in trainings- und wettkampfgerechten Zustand versetzt.

Weiterlesen

Nach dem Trainingslager ist vor der Saison

Andere Wege beschritt die LG Südsauerland beim Trainingslager in Rheine. Neben neuer Örtlichkeit waren eine regelmäßige Trainingsteilnahme im abgelaufenen Makro-zyklus sowie eine gute Vorbereitung in der kürzlich beendeten AV die Voraussetzungen zur Teilnahme.

Weiterlesen

Schöne Grüße aus dem Trainingslager...

Gesund ernährt ist halb gewonnen - LGS-Picknick in Rheine...
Gesund ernährt ist halb gewonnen - LGS-Picknick in Rheine...

Beste Grüße erreichten alle Daheimgebliebenen aus dem Trainingslager in Rheine.

Den traditionellen "Lunch out" verbrachte die Truppe rund um Leiter Florian, Sabrina und Jonas diesmal in Form eines Picknicks mit allerhand gesunden Zutaten. Lecker!

Erfolgreiche 1RM- und xRM-Tests

Bestimmung der Krafttrainingsbasis am Übergang AV zu SV

Die Bestimmung des "Einer-Maximums" (1RM) bzw. des "Wiederholungsmaximums" (xRM) standen für die Athleten/innen der Trainingsgruppe von Jochen Meyer, Florian Tomschewski und Christian Kramer kürzlich wieder auf dem Programm. Erfreulich waren die deutlichen Steigerungen - allen voran von den "trainingsälteren" Athleten Aleksej Telegin, Benjamin Grap und Matthias Noeker. Bei den Jüngeren stand neben den xRM-Werten die technische Bewegungsausführung im Fokus, bei der sich v.a. die U16-Mädels verbessert zeigten.

Austauschschülerinnen beim Training

Sportlich gelebte Völkerverständigung und kommunale Werbung

Zum wiederholten Male waren Austauschschüler aus umliegenden Schulen Trainings-teilnehmer der LG Südsauerland. Vor ihrem Gegenbesuch im Mai brachten Alina und Carlotta "ihren" französichen Besuch mit. Neuseeland, Schottland, England und nun Frankreich - diese Besuche haben Tradition. Einerseits "verordnetes" Sportprogramm, andererseits gelebte Völkerverständigung und Werbung für die Sportstadt Lennestadt!

Ulrike Wilbrand ist Westdeutsche Meisterin

10km Straßenlauf - Ulla Cordes auf viertem Rang in Salzkotten

Ulrike Wilbrand.
Ulrike Wilbrand.

Am dritten März-Samstag wurde die Meggenerin Ulrike Wilbrand im ostwestfälischen Salzkotten neue Westdeutsche Meisterin im 10km-Straßenlauf (W55). In 44:32min war sie zudem trotz unmit-telbar vorhergehenden Skiurlaubs mit ihrer Zeit sehr zufrieden. Entsprechend heimste sie auch den Titel der gleichzeitig ausge-tragenen Westfälischen Wertung mit ein.

Trainingskameradin Ulla Cordes kam auf Rang vier (W50) und rückt in der Westfalenwertung auf den dritten Rang vor. Auch sie lief in 46:11min eine gute Zeit. Krankheitsbedingt fehlt Eva Jansen, die das 10km-Team vervollständigt hätte, s.a. www.saelzerlauf.de.

Kreissportlerehrung - LGS bleibt fern...

Um die 2013 beschlossenen Änderungen, die viele Mannschaftsleistungen ausgrenzen, nicht einfach zu "schlucken", bleibt die LG Südsauerland der diesjährigen Ehrung fern.

Weiterlesen

Aleksej Telegin Kreis-Hallenmeister mit PB von 1,82m im Hochsprung

Aleksej (re.) und Benjamin (li.)
Aleksej (re.) und Benjamin (li.)

Tolle Ergebnisse beim Doppel-Event in Kirchhundem. Bei den Leichtathletischen Bezirks-Hallenwettkämpfen (3- / 4- Kampf) in die erstmals die Kreis-Hallenmeisterschaften im Hochsprung und Kugelstoßen eingebunden wurden, lieferte die LGS die Top-Ergebnisse des Tages. Gleich in der ersten Disziplin ihres Mehrkampfes (Kugelstoß) gelang der Meggenerin Alina Gierse eine Kreisbestmarke mit der 3kg-Kugel - und zwar sowohl für die Klasse der W15 wie auch die WJ U18. Benjaminn Grap steigerte seine Best- marke mit der 6kg-Kugel auf 10,43m. Wenig später hatte der Maumker Aleksej Telegin die Show auf seiner Seite...

Weiterlesen

Aleksej Telegin mit Kreisbestleistung im Dreisprung

Mit 11,35m sprang Aleksej bei den U20-Westfalenmeisterschaften in Bielefeld die OE-Best- leistung des Winters 2013/14 im Dreisprung. Ungewohntes Terrain und die sehr hohe Anfangshöhe (1,77m) waren zuvor die Ursache für einen "Salto Nullo" beim Hochsprung. Die 4x200m-Staffel der MJ U20 konnte ferner krankheitsbedingt nicht an den Start gehen.

5,00-Meter-Stabhochsprung an der Habuche

Stabhochsprung vom Feinsten...!
Stabhochsprung vom Feinsten...!

Purer Wahnsinn. Neben den bewährten und bekannteren Disziplinen wurden die Kreis-Einzelmeisterschaften im letzten Jahr durch den Hürdensprint und in diesem Jahr durch den Ballwurf der U16, den Dreisprung und sogar den Stabhochsprung ergänzt. Das Ergebnis: Ein 5,00m-Sprung mit dem Stab, Glanz auf den Augen und ein Raunen im weiten Rund! Wow!
In allen hinzugenommenen Disziplinen kamen teils gute bis sehr gute Ergebnisse heraus. Würfe von 51,50m mit dem 200g-Ball von Alina Gierse (LGS) oder auch die 48,00m ihres Vereinskameraden Peter Schumacher aus Grevenbrück waren einfach klasse.

Weiterlesen